Deutschland > Thüringen > Thüringer Wald > Freizeit- und Reiseführer

Reiseführer Thüringer Wald
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Restaurant - Bar- Kaiserhof

Der Thüringer Wald in der Mitte von Deutschland

Der Thüringer Wald ist Berge und Burgen, Felsen und Flüsschen, Wälder und Wiesen: Schon Goethe wusste die Vielfalt des grünen Mittelgebirges im grünen Herzen Deutschlands zu schätzen. Noch heute präsentiert sich die Region weitgehend ursprünglich und einsam. Das gilt für den Kern des Thüringer Waldes zwischen Eisenach und der oberen Saale genauso wie für das sich nordöstlich nahtlos anschließende Thüringer Schiefergebirge. Landschaftlich auffallend im Thüringer Wald sind die vielen Täler. Seine Berge erreichen Höhen zwischen 800 und 900 Meter mit dem 982 Meter hohen Beerberg als höchster Erhebung. Hier kommen Wanderer und Radler genauso auf ihre Kosten wie Hobbygeologen, „Höhlenforscher“, Burgenfans und Romantiker, Goldgräber, Kräutersammler und Wissbegierige, aber auch Extremsportler und Adrenalinjunkies.

Geschichtsfreunde kommen bei Thüringer Wald Reisen voll auf Ihre Kosten. Man findet zahllose Burgen und Schlösser, beispielsweise die Heidecksburg in Rudolstadt, die Bertholdsburg in Schleusingen, die Elisabethenburg in Meiningen, die Veste Heldburg als die Traustadt des Theaterherzogs Georg II., das Schmalkalder Schloss Wilhemsburg und die Burg Ranis. Auch zahlreiche Persönlichkeiten verbrachten Teile ihres Lebens und haben zahlreiche Spuren im Thüringer hinterlassen, wie die bedeutenden Schriftsteller und Dichter Goethe, Schiller, Wieland, der Komponist Liszt und natürlich Luther, der die Bibel auf der Wartburg übersetzte.

Beliebte und bekannte Bilder und Figuren, die man mit einem Urlaub im Thüringer Wald verbindet sind Rosenkönigin Elisabeth auf der Wartburg, ist der Himmelglobus und das Gothaer Liebespaar im Schloss Friedenstein, ist Martin Luthers Arbeitszimmer in Möhra, sind Wotan und Tannhäuser, Venus und Frau Holle, Götter und Märchenwesen, die im Muschelkalkfelsen der Hörselberge zu Hause waren ... Und das ist nicht alles. Auch nicht der Rennsteig als das Filetstück, als der Vater aller deutschen Wanderwege, oder der Große Inselsberg mit seinem fast Tausender oder idyllische Kurorte wie Bad Liebenstein und Masserberg oder der heilige Bonifatius und das Kloster in Ohrdruf, die erste „Theologische Fakultät Thüringens“ oder das Waltershäuser Fachwerk-Rathaus als ältestes seiner Art in Thüringen. Hier sind auch die beiden größten deutschen Stauseen, die Bleiloch- und Hohenwartetalsperre, sowie die „Steinerne Chronik Thüringens“ alias Saalfeld, die Feengrotten und das historische Schieferbergbaugebiet, das Thüringer Märchenland, die Welt der Glasbläser zu finden.

Nicht zufällig bedient sich die hiesige Küche eher rustikaler Kost. Zu den Spezialitäten zählen die Thüringer Bratwurst, die natürlich auch von Ort zu Ort immer ein wenig anders schmeckt, und die Kartoffelklöße, mancherorts Hütes genannt, die weit über die Grenzen hinaus bekannt sind – bekannter vielleicht sogar als so mancher Kunstschatz, der aber unbedingt entdeckt werden sollte.

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp Thüringer Wald kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Tipps