Reiseführer leipzig
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Völkerschlachtdenkmal
Völkerschlachtdenkmal ©Smithers LE CC
Völkerschlachtdenkmal

Die Geschichte von Leipzig beginnt bereits im 7. Jahrhundert als sich Sorben an siedelten. Sie begründeten einen Handelsstützpunkt, dem sie den Namen Lipzk, ”Ort bei den Linden”, gaben. Um 1165 erhielt Leipzig Stadtrecht und Marktprivilegien und entwickelte sich schnell zu einer bedeutenden Handelsstadt. Die Verleihung des kaiserlichen Messeprivilegs durch Maximilian I. im Jahre 1497 machte Leipzig zu einer Messestadt von europäischem Rang. Die erste Mustermesse der Welt fand 1895 ebenfalls in Leipzig statt, was der Stadt bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges eine führende Position im internationalen Messewesen einbrachte.

Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten erschließt sich bei einem Leipzig Urlaub schon bei einem Spaziergang durch die fußgängerfreundliche Innenstadt. In der Mädler Passage, die seit Jahrhunderten als vornehmste Flaniermeile der Stadt gilt, hat der berühmte Auerbachs Keller sein Domizil. Im Café-Restaurant Zum Arabischen Coffe Baum, einem der ältesten „Kaffee-Tempel” Europas, war einst Robert Schumann Stammgast. Das Museum im Haus beherbergt eine Ausstellung zur Geschichte des Kaffees und der „Kaffee-Sachsen”.

Am Marktplatz steht das Alte Rathaus, eines der eindrucksvollsten Renaissancebauwerke in Deutschland. Hier kann man auch eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums besichtigen. Auf der Rückseite befindet sich die Alte Handelsbörse mit dem Goethedenkmal. Goethe verbrachte in Leipzig seine Studentenjahre und nannte die Stadt liebevoll sein ”Klein-Paris”. Die Nikolaikirche als älteste und größte Leipziger Kirche ist seit 1989 auch als Ausgangspunkt der „Friedlichen Revolution” bekannt.

Der Weg wird bei Leipzig Reisen auch in die Thomaskirche führen, wo der weltbekannte Thomanerchor seinen Ursprung hat und wo einst Johann Sebastian Bach 27 Jahre lang als Thomaskantor wirkte. Sein Grab befindet sich im Altarraum der Thomaskirche. Gegenüber der Thomaskirche befindet sich das Bach-Museum. Ein besonderes Erlebnis bieten die Sonntagskonzerte im Mendelsssohn-Haus, dem ehemaligen Wohnhaus des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy. Es ist das weltweit einzige Mendelssohnmuseum. Der neu gestaltete Augustusplatz vereint gleich zwei Leipziger „Musentempel”: Das Opernhaus und das Gewandhaus. Das Museum der bildenden Künste besitzt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Mitteldeutschlands. Kunst der Gegenwart und aktuelle Tendenzen können u.a. in der 1998 eröffneten Galerie für Zeitgenössische Kunst betrachtet und diskutiert werden.

Leipzig ist auch Gastgeber diverserer großer und kleiner Musikfestivals. Zu den Höhepunkten gehören zweifellos das internationale Bachfest im Juni, das A Capella Festival im April, die Mendelssohn-Festtage im September oder die Leipziger Jazztage im Oktober.

Aber bei einem Urlaub in Leipzig hat die Stadt nicht nur Sehenswürdigkeiten und Unterhaltung zu bieten. Mit dem Auenwald zieht sich auch eine in Europa einmalige Park- und Auenlandschaft wie ein grüner Gürtel durch die Stadt. Berühmt ist der Leipziger Zoo, zu dessen größten Attraktionen „Pongoland”, die weltgrößte Menschenaffenanlage zählt. Im Botanischen Garten der Universität sind unter anderem ein nach mittelalterlichem Muster angelegter Apothekergarten und ein Schmetterlingshaus zu besichtigen. Einen herrlichen Blick über alle Sehenswürdigkeiten und Parkflächen genießt man übrigens vom Völkerschlachtdenkmal. Deutschlands monumentalster Denkmalsbau erinnert.

Ein Ausgeherlebnis von Gaststätte zu Gaststätte, von Kneipe zu Kneipe bieten die Leipziger Szenemeilen: der Drallewatsch (Bereich um das Barfußgäßchen), das Schauspielviertel (Bereich um die Gottschedstraße) und die Südmeile (Bereich um die Karl Liebknecht Straße) sind Begriffe für Erlebnis, Gastronomiekultur und Unterhaltung im Herzen der Stadt. In den 450 Jahre alten unterirdischen Gewölben der Moritzbastei residiert Europas größter Studentenclub, der in lockerem Ambiente Tanz, Konzerte und Gastronomie für Jung und Alt bietet. In Leipzig kann man also rund um die Uhr etwas erleben.

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp leipzig kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Highlights leipzig


1694 eröffnete Adam Heinrich Schütze den barocken ”Coffe Baum” und schenkte erstmals Kaffee aus. Im Verlauf der folgenden drei ... weiter
Das Herz der Innenstadt schlägt auf der berühmt-berüchtigten Kneipenmeile “Drallewatsch”. Die Drallewatsch umfasst ... weiter
Der Leipziger Zoo ist eines der Highlights der Stadt Leipzig und wurde bereits 1878 gegründet. Auf eine Fläche von 26 Hektar ... weiter
Vor allem zwei große Namen verbinden sich mit der Thomaskirche in Leipzig. Johann Sebastian Bach wirkte 27 Jahre als Thomaskantor ... weiter
Das Völkerschlachtdenkmal, das 1913 errichtet wurde, erinnert an den Sieg der Großmächte Österreich, Russland, Preußen und ... weiter
Tipps