Barockgarten Großsedlitz

Die untere Orangerie im Barockgarten Großsedlitz

Der Barockgarten wurde zunächst vom ersten Besitzer Reichsgraf von Wackerbarth 1719 begonnen. Nur wenige Jahre später kaufte August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen, den Park und ließ ihn von den Architekten Pöppelmann und Longuelune zu einem Barockgarten nach französischen und italienischen Vorbild gestalten, der königlichen Repräsentationsansprüchen gerecht wird. Nach dreizehn Jahren wurde allerdings das ehrgezige Projekt wegen Geldmangels gestoppt und der Barockgarten ist daher unvollendet. Aber was in diesen Jahren geschaffen wurde gehört zu den schönsten Gartenanlagen in Deutschland. Im Garten befinden sich viele blühende Pflanzen und Wasserläufe, sowie Wasserspiele. Auf dem Areal des Barockgarten Großsedlitz befinden sich noch das Friedrichschlösschen Großsedlitz, die obere und die untere Orangerie die in ihren Ausmaßen das Schlößchen weit übertreffen.

Eintrittspreis und Öffnungszeiten:


April bis September:
7.00 bis 20.00 Uhr
Oktober bis März:
8.00 Uhr bis zur Dämmerung

Erwachsene: 3,- Euro

Sonntag und Feiertag Führungen
um 11.00 Uhr 2,50 Euro

Anfahrtsbeschreibung:


S-Bahn ab Dresden: Haltestelle Heidenau-Großsedlitz
Mit dem Auto ab Pirna B172 ausgeschildert

Homepage: Barockgarten Großsedlitz

(14 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Thorsten am 04. 07. 2007 hinzugefügt

Tipp bewerten:   

Bitte bewerten Sie den Tipp als solchen und nicht das Bild oder die Beschreibung

Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Tipp ergänzen und anderen Sufern nützliche Informationen mitteilen. Bitte halten Sie sich bei einem Kommentar an die Netiquette. Einen Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar eingetragen


Einen Komentar zu "Barockgarten Großsedlitz" hinzufügen

Bewertung*:
Name*:
EMail Adresse:
Betreff*:
Spamschutz*: Bitte die Summe von 8 plus 4 eintragen
Tipps