Deutschland > Sachsen > Erzgebirge > Freizeit- und Reiseführer

Reiseführer Erzgebirge
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Mobile Exoten - Der etwas andere Streichelzoo!

Reiche Erzfunde gaben dem Mittelgebirge im Osten von Deutschland einst seinen Namen. Die vom Jahrhunderte langen Bergbau geprägte Kulturlandschaft zieht Jahr für Jahr Millionen zu Ausflügen und Urlaub im Erzgebirge an. In Sachsen ist das Erzgebirge – gemessen an den Übernachtungen – seit Jahren die beliebteste Ferienregion. Bundesweit gehört der Landstrich zwischen Freiberg und Annaberg-Buchholz, Altenberg und Schneeberg unter den 135 deutschen Feriengebieten zu den 50 begehrtesten regionalen Reisezielen.

Das uralte Pultschollengebirge umfasst 4000 km² an der Grenze zwischen Sachsen und Böhmen in Tschechien. Die höchste Erhebung auf sächsischer Seite ist der Fichtelberg mit 1214m. An dessen Fuß liegt Oberwiesenthal, Deutschlands höchstgelegene Stadt. Große Teile der abwechslungsreichen Erzgebirgslandschaft gehören zum “Naturpark Erzgebirge Vogtland”, dem waldreichsten Naturpark von Deutschland. Das Erzgebirge durchziehen 5000 km ausgebaute Wanderwege. Im Winter bietet das Erzgebirge gute Schneeverhältnisse, 1.000 km gespurte Loipen und zahlreiche präparierte Pisten.

Das Erzgebirge ist eines der ältesten deutschen Bergbaulandschaften. Nach dem ersten Silber schürften Bergleute 1168 bei Freiberg. Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Sachzeugen aus dem Bergbau des Mittelalters und der beginnenden Neuzeit, so viele Bau- und Kunstwerke mit bergmännischem Bezug wie im Erzgebirge. An diese Traditionen im Erzgebirge erinnern heute z. B. über 20 vielbesuchte Schaubergwerke. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Bergbaudenkmale verbindet die 230 km lange “Ferienstraße Silberstraße” zwischen Zwickau und Dresden. Vom lebendigen Brauchtum zeugen auch die beliebten Bergparaden der erzgebirgischen Bergbrüderschaften im historischen Habit und zum Spiel ihrer Bergkapellen.

Nussknacker, Räuchermann, Lichterengel, Schwibbogen, Pyramide und die weiteren schönen Dinge der weltbekannten traditionellen erzgebirgischen Holzkunst erobern stets aufs Neue die Herzen der Urlauber. Unter den Souvenirs liegen die kleinen Holzkunstwerke am höchsten in der Touristengunst bei einem Erzgebirge Urlaub. Einst hatte sich mit dem Abflauen des Bergbaus die geschickte Holzbearbeitung als neuer Erwerbszweig herausgebildet. Bis heute werden in den Familienbetrieben und Manufakturen – z. B. im “Spielzeugdorf” Seiffen – einzigartige Handwerkstechniken beherrscht.

“Alle Jahre wieder” begeistert die Region zum Jahresausklang ihre Besucher mit typisch erzgebirgischen Weihnachtsmärkten und Traditionsfesten, Bergparaden und Hutzenabenden, Adventskonzerten und Mettenschichten und ist auch dadurch ein beliebtes Ziel für Erzgebirge Reisen. Das Erzgebirge gilt weithin als das deutsche “Weihnachtsland”. Zur unnachahmlichen Atmosphäre in der Adventszeit und während des Festes tragen große Pyramiden, Spieldosen und Figuren auf vielen Marktplätzen ebenso bei wie die berühmten weihnachtlichen Illuminationen in den Orten im Erzgebirge.

Im freundlichen Umgang mit den Gästen kennzeichnet den Erzgebirger seine besondere Mühe, Mentalität und Mundart. Für wohltuende Gastlichkeit sorgen die mehr als 1000 erzgebirgischen Hotels und Gaststätten. Viele verbinden modernen Komfort mit regionstypischer Ausstrahlung. Einkehr kann man z. B. bei Jens Weißflog in Oberwiesenthal halten. Der erfolgreiche Skispringer aller Zeiten ist Erzgebirgshotelier und zugleich prominenter “Botschafter” seiner Heimatregion. Über 40 familiengeführte und im ländlichen Raum angesiedelte Hotels und Gaststätten tragen das Qualitätssiegel “Echt Erzgebirgischer Landgasthof” und laden zu Reisen und Urlaub im Erzgebirge ein.

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp Erzgebirge kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Tipps