Bopparder Klettersteig

Bopparder Klettersteig
Klettersteig © Stadt Boppard

Über Steigbügel durch Wand am Klettersteig in Boppard

Unweit vom Talstartpunkt der Sesselliftanlage empfängt der Mittelrhein-Klettersteig zu einem Kraxelspaß fernab den alpinen Alternativen. Ingesamt 11 Kletterstellen gilt es zunächst bis zum Ewigbach an den steilen Felswänden zu überwinden, die bereits die Schriftstellerin Mary Shelley inspiriert haben. Dabei wechseln sich gesicherte Bereiche und schmale Pfade ab. Die schwierigsten Wanderstellen jedoch können auf einem Wanderweg umgangen werden.

Die herrliche Kulisse von alten Weinbergsmauern und den vielen Tieren, denen sie Zuflucht bieten, lockt bei schönem Wetter Wanderer und Naturliebhaber gleichermaßen. Nördlich des Baches warten hohe, gestufte Felswände darauf, mit Hilfe von Trittbügeln und sichernden Drahtseilen bezwungen zu werden. Wer dies schafft, wird sogleich fürstlich entlohnt: Der herrliche Panoramablick auf Boppard entschädigt für so manchen Schweißtropfen, der beim Aufstieg geflossen ist. Die Gehzeit bis hier hin beträgt etwa 1,5 Stunden und kann beliebig fortgeführt werden, denn der Klettersteig ist nur ein Teil des weitläufigen Rhein Burgen Wanderwege Netzes, auf dessen Pfaden die gesamte Gegend rund um die Stadt Boppard erkundet werden kann. Unterwegs bieten sich zahlreiche Bänke zur Rast an, in auf dem Weg liegenden Gaststätten können Wanderer sich sowohl mit kleinen Snacks als auch mit erlesenen Bopparder Weinspezialitäten stärken.

Eine schöne und sehr beliebte Wanderstrecke ist beispielsweise der anschließende Weg zum Gedeonseck, von wo aus man bequem mit der Sesselbahn – den herrlichen Ausblick genießend – zurück ins Tal schweben kann.

Der Klettersteig ist eine anspruchsvolle Wandertour, bei der auf festes Wanderschuhwerk nicht verzichtet werden sollte. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind ebenfalls Vorraussetzung für die teilweise schwierigen Hindernisse. Eine Kletterausrüstung ist also für Kinder und ungeübte Wanderer obligatorisch. Sie kann gegen eine geringe Leihgebühr im Landgasthof „Zum Mühlchen“ in unmittelbarer Nähe zum Einstieg des Klettersteigs ausgeliehen werden.

Die Gesamtgehzeit des Rundweges beträgt circa 2.5 bis 3 Stunden.

(13 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Thorsten am 28. 05. 2008 hinzugefügt

Tipp bewerten:   

Bitte bewerten Sie den Tipp als solchen und nicht das Bild oder die Beschreibung

Karte Boppard: Lage und Anfahrt Bopparder Klettersteig


Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Tipp ergänzen und anderen Sufern nützliche Informationen mitteilen. Bitte halten Sie sich bei einem Kommentar an die Netiquette. Einen Kommentar schreiben

Klettersteig
Der Klettersteig ist schön angelegt-
Die Bilder sind sehr geschikkt fotografiert,so das es aussieht als ob die Elemente wirklich schwierig sind.
Auch die Schwierigkeits-Bewertung ist meiner Meinung nach übertrieben.....

...
Geschrieben von ??? am 07. October 2008

"Bopparder Klettersteig"
Super, auch für ungeübte !
Geschrieben von Peter am 30. November 2008

Klettersteig Boppard
weitere infos und fotos zum bopparder klettersteig gibt es hier => http://www.via-ferrata.de/img-mittelrhein-klettersteig-boppard-337.htm
Geschrieben von klettersteig am 06. April 2009

Bopparder Klettersteig
Eine der schönsten und spannensten Fußtouren am Mittelrhein!!
Unbedingt hinfahren und durchklettern!
Absolut SPITZE!!!!!!!!!!
Geschrieben von Klaus am 19. April 2011

schon für die Kleinen geeignet
Bilder sind "dramatischer" fotografiert als der Steig wirklich ist. Mein Kleiner ist den Steig bereits im Alter von fünf Jahren gegangen, allerdings ist er auch recht fit, natürlich voll gesichert mit Klettersteigset und Helm.
Also nur Mut hingefahren. Sehenswert ist der Steig allemal und auf der alten Hütte gibt's prima Kuchen!
Geschrieben von Pit am 02. August 2011



Einen Komentar zu "Bopparder Klettersteig" hinzufügen

Bewertung*:
Name*:
EMail Adresse:
Betreff*:
Spamschutz*: Bitte die Summe von 8 plus 4 eintragen
Tipps