Museum für Ostasiatische Kunst

Museum für Ostasiatische Kunst
©Lothar Schnepf, Köln Ostasiatisches Museum

Eine Raumaufnahme des Chinesischen Gelehrtenzimmer

Der Besucher betritt das Museum für Ostasiatische Kunst in Köln über eine Esplanade, die mit keramischen Bodenplatten ausgelegt ist. Sie stellt die Verbindung des Museums mit dem Japanischen Kulturinstitut her und bietet einen Zugang zum Aachener Weiher. Kunio Maekawa (1905-1986), nach dessen Plänen das 1977 fertiggestellte Museum für Ostasiatische Kunst Köln entstand, gehört zu den renommiertesten Architekten der klassischen Moderne in Japan. Auch bei der Gestaltung des Innenbereichs spielt das Wasser eine wichtige Rolle. Betritt man die großzügige Eingangshalle, fällt der Blick sowohl auf den von dem japanischen Bildhauer und Gartenarchitekten Masayuki Nagare (geb. 1923) gestalteten Garten im Innenhof wie auch auf die großflächige Wasseranlage des Weihers. Der Erholungsbereich der umgebenden Parkanlagen wurde so optisch in das Museum miteinbezogen. Die Cafeteria mit einer Terrasse zum Weiher kann von den Museumsbesuchern genutzt werden. Ein enger Bezug von Innen und Außen wird auch in den Ausstellungsräumen hergestellt: Durch die bis zum Boden reichenden Außenfenster bieten sich dem Besucher wechselnde Ausblicke auf Bäume, Wasser, Schwäne und Enten.

Schwerpunkte der Sammlung ist Kunst aus China, Korea und Japan. Ursprung des Museums für Ostasiatische Kunst ist die Sammlung des Museumsgründer Adolf Fischer mit buddhistischer Malerei und Holzskulptur, japanischer Stellschirmmalerei, Farbholzschnitten und Lackkunst die als die bedeutendste in Europa gilt. Ein weiterer Schwerpunkt des Museums liegt bei chinesischen Sakralbronzen sowie Keramik und klassischer Möbel aus China, Korea und Japan, die von Hans-Jürgen von Lochow gestiftet wurden. Viele weitere Stücke die erworben oder Leihgaben aus anderen Sammlungen, wie vom Museum Ludwig, ergänzen das Museum.

Eintrittspreis und Öffnungszeiten:


Dienstag - Sonntag 11.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag bis 20.00 Uhr

Erwachsene: 4,20 Euro Kinder: 2,60 Euro

Adresse:


Museum für Ostasiatische Kunst
Universitätsstraße 100
50674 Köln

Tel: 0221-22128608
Fax: 0221-22128610

Homepage: Museum für Ostasiatische Kunst

(4 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Redaktion am 20. 10. 2008 hinzugefügt

Tipp bewerten:   

Bitte bewerten Sie den Tipp als solchen und nicht das Bild oder die Beschreibung

Karte Köln: Lage und Anfahrt Museum für Ostasiatische Kunst


Kommentare

Mit Ihrem Kommentar können Sie den Tipp ergänzen und anderen Sufern nützliche Informationen mitteilen. Bitte halten Sie sich bei einem Kommentar an die Netiquette. Einen Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar eingetragen


Einen Komentar zu "Museum für Ostasiatische Kunst" hinzufügen

Bewertung*:
Name*:
EMail Adresse:
Betreff*:
Spamschutz*: Bitte die Summe von 8 plus 4 eintragen
Tipps