Deutschland > Niedersachsen > Lüneburger Heide > Freizeit- und Reiseführer

Reiseführer Lüneburger Heide
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Akzente belgischer, niederländischer, französischer und nordischer Wohnkultur
©
Akzente belgischer, niederländischer, französischer und nordischer Wohnkultur

Für viele, die noch nie in dieser magischen Landschaft waren, scheint die Lüneburger Heide eine still vor sich hin blühende Landschaft mit Schnuckenherden zu sein. Dabei ist die Heide weit mehr als eine Postkartenidylle: Sie überrascht mit vielen Facetten. Man muss sich nur auf sie einlassen.

Die Lüneburger Heide ist eine in Europa einzigartige Kulturlandschaft mit unverwechselbarem Charakter. Von Anfang August bis Ende September erstrahlt sie in einem Meer von violetten Erika-Blüten. Dazwischen stehen sattgrüne, schlank gewachsene Wacholderbäume und liegen sonnenwarm die großen Findlinge. Besonders intensiv ist dieses Heideerlebnis im Naturschutzgebiet rund um den Wilseder Berg. Mit seinen 169,2 Metern ist er die höchste Erhebung der nordwestdeutschen Tiefebene mitten im Herzen der Heide. Und wer in dieser Landschaft eine Schnuckenherde mit Schäfer trifft, spürt, warum die Heide vielen Menschen geradezu als Urlaubsidyll gilt. Die Orte sind überschaubar, das Essen meist landestypisch schlicht, aber fein. Fast jeder Ort bietet Gasthöfe, Pensionen und Ferienwohnungen, und nicht nur in den Städten finden die Gäste eine breite Auswahl guter Hotels.

Familien mit Kindern dürfte es in der Heide alles andere als langweilig werden. Kaum irgendwo sonst gibt es für sie soviel Abwechslung wie in den Freizeit- und Wildparks der Lüneburger Heide. Keine andere Region Deutschlands hat auf einer solchen Fläche so viele Tierparks, Attraktionen und Fahrgeschäfte der Superlative zu bieten wie die Lüneburger Heide: Ob Heide-Park, Serengeti-Park, Vogelpark, Tiergehege oder Wildpark. In der Heide lassen sich Natur und Nervenkitzel in einer Art miteinander kombinieren, dass jeder etwas davon hat.

Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, der ist in Bad Bevensen mit seiner heilsamen Jod-Sole und dem weitläufigen Kur- und Thermalzentrum gut aufgehoben. Für Kneipp- oder Schrothkuren stehen Bad Bodenteich und Bad Fallingbostel, Sole- und Moorbäder gibt es in der Hansestadt Lüneburg. Auch in Soltau lassen sich Solebäder gut mit Urlaub kombinieren.

Schauen, schlemmen, shoppen. Egal, welche Stadt man in der Lüneburger Heide besucht, immer trifft man auf Fachwerk-Ambiente und Flaniermeilen mit besonderer Atmosphäre. Die über 1000-jährige Hansestadt Lüneburg, die romantische Fachwerkstadt Celle mit der alljährlichen Hengstparade oder Uelzen mit dem Hundertwasserbahnhof. Viele kleine Besonderheiten und die Gastfreundlichkeit der Bewohner machen die Heidestädte unabhängig von der Jahreszeit zu einem attraktiven Reiseziel. Und die Museen, Schlösser und Heideklöster bieten mehr Kultur als so mancher erwarten würde.

Hightlights Lüneburger Heide

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp Lüneburger Heide kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Tipps