Deutschland > Hessen > Wetterau > Bad Salzhausen > Freizeit- und Reiseführer

Reiseführer Bad Salzhausen
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Wanderung von Bad Salzhausen nach Geiß-Nidda und zurück
Bad Salzungen ©Wetteraukreis
Wanderung von Bad Salzhausen nach Geiß-Nidda und zurück

Bad Salzhausen: "Biedermeierliches Gepräge mit barocken Relikten"

Die Salzgewinnung durch Sieden ist in Bad Salzhausen schon im Mittelalter nachgewiesen. Unter Landgraf Ludwig IV (1537 -1604) führte der Niddaer Amtmann Roland Krug die ersten Strohleckwerke zur Salzgewinnung ein. 1727 erwarb Hessen-Darmstadt die Saline, damit begann der systematische Ausbau der Salzproduktion. Mittels Pumpen über ein kompliziertes Stangensystem, durch ein im 2500 Meter entfernten Kohden befindliches Wasserrad in der Nidda angetrieben,. wurde das Salzwasser aus sechs Brunnen zu Tage gefördert. Die technisch bedeutende Anlage wurde durch die Gewinnung des viel billigeren Steinsalzes schon Anfang des 19. Jahrhunderts unrentabel. Danach wurde die Ausweisung von Salzhausen als Heilbad betrieben. Es folgten der Bau des Kurhauses und des Kurparks, die Fassung der Quellen und der Anschluss an das Eisenbahnsystem. "Mehr als andere hessische Staatsbäder hat Bad Salzhausen in seiner Abgeschiedenheit das biedermeierliche Gepräge aus seiner Gründung und die barocken Relikte der vorausgegangenen frühindustriellen Salzgewinnung bewahren können", heißt es in der Denkmaltopografie des Wetteraukreises.

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp Bad Salzhausen kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Reise- und Freizeittipps Bad Salzhausen


Der WetterAusflug: Wälder, Felder und ein alter Kurpark – Bad Salzhausen, Geiß-Nidda und zurück ... weiter
Tipps