Deutschland > Baden Württemberg > Kurpfalz > Weinheim > Freizeit- und Reiseführer

Reiseführer Weinheim
Tipps für Freizeit Urlaub und Reisen

Wachenburg
Wachenburg ©Wollschaf CC
Wachenburg

Weinheim an der Bergstraße in Baden Württemberg hat etwa 43.000 Einwohner und ist bekannt als Zweiburgenstadt. Die beiden Burgen, Burgruine Windeck und die Wachenburg, über der Stadt, von denen man herrlich den Blick über die Rheinebene schweifen lassen kann. Sie sind rustikal bewirtschaftet und sind nach einem kurzen Anstieg auch zu Fuß erreichbar. Bei schönem Wetter pilgern rund 20 000 Menschen aus der ganzen Region den beiden Burgen entgegen. Weinheim an der Bergstraße – das sind natürlich die Parks und Gärten, der europaweit einzigartige Exotenwald mit seinen märchenhaften Baumriesen und nach Süßigkeiten duftenden Sträuchern.

Im Schlosspark steht ein uralter Gingko-Baum und die älteste Libanon-Zeder Deutschlands. Nicht weniger interessant, aber noch ein bisschen beschaulicher, ist der Hermannshof wenige Gehminuten entfernt. Dieser Schau- und Sichtungsgarten wird von der in Weinheim ansässigen Firma Freudenberg betrieben und ist mit seinen seltenen Stauden, Blumen und Bäume weltberühmt – bei staunenden Besuchern ebenso wie bei versierten Botanikern. Über den historischen Marktplatz, der rechts und links gesäumt ist von Restaurants und Cafés, gelangt man direkt ins malerisch sanierte Gerberbachviertel. Dort am kleinen Odenwaldflüsschen begann die Industriegeschichte Weinheims: Gerber ließen sich einst hier nieder. Schnuckelige Fachwerkhäuschen mit niederen Decken erinnern daran, wie die Menschen damals gelebt und gearbeitet haben. Dem Besucher werden eine Reihe von Führungen durch die Altstadt, die Burgruine Windeck, den Schlosspark mit seinem Heilkräutergarten und andere Sehenswürdigkeiten der 1254 Jahre alten Stadt angeboten.

Seit 20 Jahren veranstaltet das Städtische Kulturbüro einen eigenen Kultursommer, der so vielfältig ist wie die Stadt. Im Mittelpunkt ein langes Wochenende namens „TAT“. „Theater am Teich“ – der Name ist Programm. Denn drei Tage lang steht eine Bühne inmitten des pittoresken Schlossparkweihers. Die Kerwe, das größte Altstadtfest der Bergstraße, im August. Im September der „Weinheimer Herbst“ mit Provence-Markt. Im Oktober erst eine Weinmeile, dann ein Käsefestival, eine Lifestyle-Messe im Schlosspark, Weinheimer Weintage, ein Kreativ-Weihnachtsmarkt inmitten der Stadt. Jazzinteressierte finden mit „Muddy’s Club“ einen der bedeutendsten Jazz- und Bluesclubs in Deutschland.

Die Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind enorm. Die Stadt, und damit die Bürgerinnen und Bürger, verfügen über einen Badesee, ein Freibad, zwei Hallenbäder, sieben Großsporthallen, 13 Turnhallen, acht Gymnastikhallen, 48 Kinderspielplätze und Sportplätze auf einer Fläche von 182 000 Quadratmeter. Der nahe Wald ist ein Paradies für naturnahe Sportler.

Wer Weinheims Gemarkung durchwandert, durchläuft Zeiten und Erdschichten. Von der Rheinebene, die Bergstraßenhänge hinauf durch Wälder in den Odenwald. Die Landschaft ist an den Hängen von Weinbergen und Hausgärten geprägt, auf dem Weg zu den beschaulichen Odenwald-Stadtteilen Rippenweier, Ritschweier, Rittenweier und Oberflockenbach wechseln sich Wald und Wiesentäler ab, zahlreiche Naturschutzgebiete mit prachtvoller Vegetation entwickeln ihre Pracht. Ein dichtes Netz von Wanderwegen überzieht die gesamte Gemarkung. Auf dem „Hirschkopf“ und dem „Eichelberg“, den beiden größten Erhebungen Weinheims, stehen Aussichtstürme, die einen herrlichen Blick in die Ebene freigeben. Beeindruckende Felsblockhalden sind steinerne Zeuge der geologischen Entwicklung in der Region. Ein Geo-Naturpark-Pfad führt hindurch, ein Besucherbergwerk bietet im Ortsteil Hohensachsen interessante Führungen ins Erdinnere an.

Wenn Sie selbst gute Ausflugsziele, Attraktionen oder einen Geheimtipp Weinheim kennen oder auch aus einer anderen Region in Deutschland, so können sie diese gerne mit dem Tipp Formular eintragen.

Reise- und Freizeittipps Weinheim


Der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof nimmt eine Ausnahmestellung unter den Parks und Gärten in Weinheim ein. Denn einerseits ... weiter
Man kann es immer wieder beobachten, meistens im frühen Sommer. Dass Spaziergänger im Weinheimer Exotenwald stutzend stehenbleiben ... weiter
Der heutige Schlosspark von Weinheim entstand um 1800 aus den zwei damals vorhandenen Barockanlagen. Seine endgültige Form erhielt ... weiter
Die etwas höher, als die Burg Windeck, liegende Wachenburg wurde zwischen 1906 und 1913 vom Verband Alter Corpstudenten gebaut – ... weiter
Eine „echte“ Burg, der beiden Burgen von Weinheim, ist freilich nur die Ruine Windeck, die im 12. Jahrhundert zum Schutz des ... weiter
Im Museum der Stadt Weinheim wird die Stadtgeschichte lebendig. Über das Schloss-Leben der Grafen wird ebenso berichtet wie vom ... weiter
Die Therme Miramar in Weinheim an der Bergstraße das erste "Geothermie-Bad" in Baden-Württenberg. Verbunden mit dem Spaß- und ... weiter
Tipps